Weniger Aufwand für Sie - mehr Zeit für Ihre Kunden

Der Handel mit Getränken ist unser Geschäft – unsere eigentliche Aufgabe aber besteht in der Bereitstellung einer großen Bandbreite professioneller Dienstleistungspakete in den Bereichen Logistik und Prozessmanagement für die Getränkewirtschaft.

Als Mittler zwischen Industrie und Handel sehen wir uns in der Verantwortung, jederzeit flexibel und serviceorientiert auf Herausforderungen zu reagieren und so den unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden und Partnerunternehmen gerecht zu werden.

Logistikzentrum

Fuhrpark

Seit Juli 2011 verfügt Getränke-Power Logistik über ein hochmodernes Logistikzentrum mit 25.000 Quadratmetern Grundstücksfläche im Industriegebiet Süd in Alzenau. Durch die optimale Verkehrslage mit Autobahnanschluss zur A45 können Sie als Kunde Ihre Logistikdrehscheibe direkt erreichen.

Ein zukunftweisendes Warenwirtschaftssystem ermöglicht den schnellen Austausch von Informationen und sorgt für transparente Prozessabläufe. Vom Bestelleingang über Kommissionierung und Verladung bis hin zu Ihnen als Kunde ist Effizienz und Genauigkeit unser Ziel.

Mit der Vermietung unserer Dachfläche für eine moderne Solaranlage leisten wir einen Beitrag für ökologisches Wirtschaften. Verbrauchsarme Elektro-Stapler im Kommissionsbereich und gasbetriebene Stapler in der Verladung tragen zum verantwortungsvollen Energiemix bei.

Streckenbelieferung für Groß- und Einzelhandel

Zu den Geschäftsfeldern der Getränke-Power Logistik gehört die regionale Streckenbelieferung von Groß- und Einzelhandelsunternehmen wie REWE, toom Getränkemärkte und FEGRO/SELGROS Großhandel. Mit der Schlagkraft eines großen Logistikdienstleisters und der Flexibilität eines mittelständischen Familienunternehmens bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Bedarf und eine zuverlässige Partnerschaft ohne langwierige Entscheidungswege.

Verladung

Kollegengeschäft

Als zukunftsorientierter Marktteilnehmer übernehmen wir die Funktionen einer Einkaufsplattform für eigenständige Getränkemärkte aus der Region – die so nicht nur von besseren Einkaufskonditionen profitieren, sondern auch ohne eigenen Investitionsaufwand in den Genuss einer modernen Logistikzentrale kommen. Auf diese Weise können sie sich stärker am Markt positionieren und bleiben trotzdem unabhängig.